IMPFUNG:

 

Vereinbarung von Impfterminen:

Impfstoff ist immer noch ein knappes Gut!

Rufen Sie zur Terminvereinbarung bitte unsere Impfhotline an: 06221-7253747. Die Hotline ist erreichbar, sofern freie Termine vorhanden sind.

Impftermine erhalten Sie ausschließlich über unsere Impfhotline. Bitte rufen Sie nicht die Praxis-Telefonnummer an, diese muss für den allgemeinen Praxisbetrieb und Notfälle erreichbar bleiben.

Der Impftag ist in der Regel Mittwoch.

In der KW 24 (14.06.-18.06.2021) sind alle Impftermine bereits vergeben.

Die Verfügbarkeit von Terminen in der KW 25 (21.06.-25.06.2021) finden Sie an dieser Stelle ab Donnerstag, 17.06.2021, ca. 9.30 Uhr.

 

Hier finden Sie die Einwilligungserklärung und den Anamnesebogen zur Impfung. Sie helfen uns sehr, wenn Sie diese ausgefüllt und unterschrieben zur Impfung mitbringen.

Link: Einwilligungserklärung und Anamnesebogen mRNA-Impfstoffe (BioNTech/Moderna)

Link: Einwilligungserklärung und Anamnesebogen Vektor-Impfstoffe (AstraZeneca/Johnson&Johnson)

 

Am Impftermin ist es aus Zeitgründen nicht möglich, ein Aufklärungsgespräch zu führen. Das Aufklärungmerkblatt lesen Sie bitte hier vor Ihrem Impftermin.

Link: Aufklärungsmerkblatt mRNA-Impfstoffe (BioNTech/Moderna)

Link: Aufklärungsmerkblatt Vektor-Impfstoffe (AstraZeneca/Johnson&Johnson)

Sollten Sie hierzu noch Fragen haben, vereinbaren Sie bitte einen Termin an einem Tag vor Ihrem Impftermin.

 

Wichtig: Impfpass und Krankenversicherungskarte mitbringen!

 

Digitales Impfzertifikat:

Sobald die Software verfügbar ist, können wir Ihnen ein digitales Impfzertifikat ausstellen. Patienten, die ihre Zweitimpfung noch vor sich haben, können das Zertifikat - vorbehaltlich der Verfügbarkeit der Software - beim zweiten Impftermin erhalten. Bitte sehen Sie vorläufig von Anfragen ab, da uns noch keine Software zur Verfügung gestellt wurde, können wir noch keine Zertifikate ausstellen. Wir informieren Sie zeitnah an dieser Stelle.

 

Weitere Informationen rund um die Impfung finden Sie hier:

Informationen zu Impfungen

Informationen zu den Impfstoffen


 

Zum Schutz unserer Patienten und unseres Teams:

 

Mit Atemwegssymptomen (Husten, Atemnot) bitte nicht in die Praxis kommen, sondern anrufen.

Nur noch Terminsprechstunde, d.h. rufen Sie unbedingt an, bevor Sie in die Praxis kommen.

Wenn Sie eine Krankmeldung benötigen, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch.

 

ALLGEMEINE INFORMATIONEN:

 

Hauptübertragungsweg der Corona-Infektion:

 

Tröpfcheninfektion

→ die Tröpfchen (Aerosole) halten sich besonders lange bei feuchter, kühler Umgebung (Herbst/Winter; Fleischverarbeitung)

→ Maßnahmen: Abstand halten, damit die Tröpfchen austrocknen, Masken über Mund UND Nase tragen, um die Ausbreitung der Tröpfchen zu verhindern.

 

Laut Bundesamt für Risikobewertung gibt es noch keine Belege für eine Ansteckung durch Kontakt mit kontaminierten Gegenständen und Oberflächen oder Nahrungsmitteln.

Doch kann dies in Einzelfällen nicht ausgeschlossen werden.

Daher ist die Händedesinfektion wichtig.

 

ABER: Völlig sinnlos ist es, zwar die Hände zu desinfizieren, die Maske aber unter der Nase zu tragen, was man immer noch zu oft beobachten kann!

 

Weitere Informationen wie Telefonnummern und Links finden Sie hier:

PDF anzeigen

 

 

TESTS:

 

Patienten ohne Symptome (kein Fieber, kein Geschmacksverlust, keine Grippesymptome) können einen Termin in unserer Praxis vereinbaren:

→ PCR-Testung z.B. vor einem Klinikaufenthalt

→ Schnelltest z.B. für Lehrer*innen und Erzieher*innen (kostenlos mit Berechtigungsschein)

 

Patienten mit Covid-Symptomen (Fieber oder Geschmacksverlust oder Husten oder Gliederschmerzen):

→ rufen Sie uns bitte an.

Wir besprechen mit Ihnen die weiteren Schritte:  Krankmeldung, Test ggf. in einer Corona-Schwerpunkt-Praxis, Meldung beim Gesundheitsamt.

 

Weitere hilfreiche Informationen dazu finden Sie hier:

Allgemeine Informationen und Richtlinien

Antigentests-Ergebnisse verstehen

Antigentests zur Eigenanwendung-Ergebnisse verstehen