Dr. med. Bernd Stehle

Frau Adelheid Fleck-Heid

Frau Heike Pollich

Qualitätssicherung ist uns wichtig.

Deshalb nimmt das Praxisteam regelmäßig an Fortbildungen zu den verschiedensten Themen teil, wie z.B. Praxismanagement, Notfallmanagement, Impfungen, Hygiene, Datenschutz, Brandschutz.

Zusätzlich moderiere ich regelmäßig einen hausärztlichen Qualitätszirkel. Hier werden die verschiedensten Themen der hausärztlichen Versorgung behandelt, z.B. Medikamente und ihre Wechselwirkungen, Diabetes mellitus, koronare Herzkrankheit, Asthma, chronische Bronchitis, Kinderheilkunde, Medizin im Alter, Palliativmedizin, allgemeine Schmerztherapie, patientenzentrierte Gesprächsführung, psychosomatische Krankheitsbilder.

Wir über uns

Die Praxis wurde 1947 von meiner Tante Frau Dr. Tilde Sackreuther gegründet.

Zunächst befand sich die Praxis im Wieblinger Schloss (heute Elisabeth-von-Thadden-Schule), später in der Mannheimer Straße. Wohnung und Praxis waren damals noch eins.

In der Nachkriegszeit umfasste das hausärztliche Spektrum auch die Geburtshilfe; so half Frau Dr. Sackreuther so manchem Wieblinger auf die Welt, der heute inzwischen das Rentenalter erreicht hat.

1961 konnte endlich das eigene Haus mit separaten Praxisräumen im Schwabenheimer Weg 8 bezogen werden.

Besonders freute sich meine Tante, als ich 1980 das Medizinstudium begann: sogleich stellte sie im Haus ein Studentenzimmer bereit. So wurde ich schon von Beginn an von der hausärztlichen Medizin geprägt.

In meiner Doktorarbeit unter Herrn Prof. Ho an der Med. Uni Poliklinik Heidelberg untersuchte ich die Wirkung von Thymushormonen auf die Ausreifung von weißen Blutkörperchen.

Während des Praktischen Jahres meines Studiums war ich Mitglied der Berufungskommission von Herrn Prof. Wannenmacher zum Ordinarius der radiologischen Universitätsklinik Heidelberg.

Während meiner Tätigkeit an den Universitätskliniken Heidelberg und Mannheim konnte ich Erfahrung sammeln in Chirurgie, Neurochirurgie, Radiologie, Innerer Medizin, Onkologie, Rheumatologie und Labormedizin. Unter anderem widmete ich mich dem Aufbau und der Entwicklung des rheumaserologischen und immunologischen Bereichs des Zentrallabors der Universitätsklinik Heidelberg.

Ende 1991 trat ich in die Praxis meiner Tante ein. Seit ihrem Tod 1996 führe ich die Praxis allein.

1997 erhielt ich die Anerkennung für Naturheilverfahren und autogenes Training.

Seit 2009 habe ich die Genehmigung zur Durchführung der psychosomatischen Grundversorgung.

Gemäß §73b SGBV wurde ich zum Moderator für Qualitätszirkel geschult. Seit 2009 leite ich regelmäßig Fortbildungen im Rahmen hausärztlicher Qualitätszirkel.

Hier werden die verschiedensten Themen der hausärztlichen Versorgung behandelt, z.B. Medikamente und ihre Wechselwirkungen, Diabetes mellitus, koronare Herzkrankheit, Asthma, chronische Bronchitis, Kinderheilkunde, Medizin im Alter, Palliativmedizin, allgemeine Schmerztherapie, patientenzentrierte Gesprächsführung, psychosomatische Krankheitsbilder.

Frau Adelheid Fleck-Heid wurde von 1975 bis 1978 von Frau Dr. Sackreuther zur Arzthelferin ausgebildet.

1993 gewannen wir Frau Fleck-Heid als Medizinische Fachangestellte.

Seit 2002 ergänzt Frau Heike Pollich unser Praxisteam.

Die Praxis besteht seit nunmehr über 65 Jahren. In dieser langen Zeit sind viele Patienten alt geworden.

So versorgen wir mittlerweile ca. 100 Patienten zu Hause. Sie werden regelmäßig besucht, weil sie nicht mehr in die Praxis kommen können.

Inzwischen bereitet sich die nächste Generation der Familie Stehle darauf vor, den Arztberuf auszuüben.